Der dritte Lebensabschnitt bringt Veränderungen mit sich.

Ziel
wir wollen mit Lebensfreude aktiv bleiben und unsere Selbständigkeit beibehalten. Wir wollen einer Vereinsamung nach innen und aussen entgegenwirken und physisch bedingte Abhängigkeiten abfangen. Die soziale und bauliche Umgebung soll unsern neuen Bedürfnissen und Wünschen angepasst werden.

Voraussetzung
wir verlassen bewusst unsere gewohnten Häuser, um an einem neuen Ort gemeinsam mit Gleichgesinnten zu wohnen und zu leben. Wir sind bereit aktiv an dieser Wohngemeinschaft zu partizipieren, Verantwortung zu übernehmen, Arbeit zu leisten und Gemeinschaftliches in der Entscheidungshierarchie hoch einzustufen. Die Vorzüge und Nachteile einer Wohngemeinschaft sind unsere Hauptmotivation diesen Schritt in die Zukunft zu tun.

Idee
ein differenzierter Gebäudekomplex mit individuellen Wohneinheiten und gemeinsamen Räumen bildet räumlich architektonisch die Basis unserer Wohngemeinschaft. Die Wohnungen haben einen separaten Zugang, Bad und Küche und gewährleisten eine unabhängige Privatsphäre.
Zentrumsnähe, einfache Erschliessung mit öffentlichen Verkehrsmitteln und flache Topographie ermöglicht uns ein Maximum an Mobilität.
Die private Wohnung soll keine Raumreserve beinhalten und sich räumlich auf die Abdeckung der wesentlichen Bedürfnisse beschränken. Dieser Beschränkung stehen als Kompensation die Nutzungmöglichkeiten der gemeinsamen Räume und Einrichtungen gegenüber. Dies ergibt eine einfache und abwechslungsreiche Wohnsituation. Das Zusammenleben an einem Ort und als Teil der Wohngemeinschaft "füfefüfzg" ermöglicht uns gegenseitige Hilfe und die gemeinsame Inanspruchnahme externer Dienstleistungen.
Wir suchen grösstmögliche Selbständigkeit sowohl als Einzelperson oder Paar als auch als gesamte Gruppe nach aussen. Wir bestimmen und verwalten uns selber.